Schultheater

Berger Schule Förderschule

 

 
 
     
         
     
         
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
         
     
     
         

"Die wilden Hühner und die Liebe" 

 

Unter Leitung der Theaterpädagogin Marissa Thumb von Neuenburg und Dr. Johannes Wahl, Lehrer des Heidehofgymnasiums, machten sich die Klasse 7 der Berger Schule und fünf Sechstklässler des Heidehofgym- nasiums daran, das für alle Jungendlichen in diesem Alter interessante Thema der Liebe näher zu beleuchten. Das Stück „Die wilden Hühner und die Liebe“ von Cornelia Funke, das bereits verfilmt wurde, bot dafür die Grundlage. 
Die Liebe wurde dabei in allen Facetten beleuchtet: Beziehungen zwischen Jungen und Mädchen, gleichgeschlechtliche Liebe zwischen zwei Mädchen sowie die schwierigen Gefühle zwischen Tochter, Mutter und Vater, der seine Tochter 13 Jahre nicht gesehen hat. 

Die Aufführungen am 22.07. und 23.07. boten den Zuschauern, neben den dramatischen zwischenmenschlichen Beziehungen, coole Rap- und Breakdanceeinlagen sowie actionreiche Kampfszenen.

 

Die vom Publikum gefeierten Aufführungen waren aber nicht das einzige Ziel dieser Kooperation. Vielmehr ging es darum Jugendliche aus unterschiedlichen sozialen und schulischen Kontexten zu gemeinsamen Erlebnissen zu bringen. 
„Es war einfach schön zu sehen, wie natürlich die Schüler beider Schularten im Laufe der Zusammenarbeit miteinander umgingen und sich regelrechte Freundschaften entwickelten“, so der Klassenlehrer Andreas Seele,  der das Projekt mit begleitete.   
Und so kann dieses erfolgreiche und für alle bereichernde
Theater projekt durch eine Zeile aus dem dargebotenen Rapstück auf den Punkt gebracht werden: „Wir haben kooperiert, alle Feindschaft ist ausradiert.“ (as)

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken

nach oben

zurück