Förderverein

Berger Schule Förderschule

 

 
 
     
         
     
         
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
         
     
     
         

"Künstler für Kinder" 
 Benefizkonzert in der Berger Schule 2010

 

Unter dem Motto „Kultur im Osten – Kultur in der Berger Schule“ – hat der Förderverein der Berger Schule zum 8. mal ein Benefizkonzert veranstaltet

Mit Miki Futamura und Ulrich Feige, Klavier, Gertrud Dieterich Violoncello, Christoph Kieser, Querflöte, Friedemann Kienzle, Violine, sowie der Sopranistin Anna Corinna Stäbler, die unter anderem Werke von Händel, Mendelssohn Bartholdy, von Westhoff und Rossini darboten, wurde den zahlreich erschienen Gästen ein hochklassiges Programm präsentiert. Die Künstler, die auf eine Gage verzichteten, wurden für ihre überaus virtuosen und gekonnten Auftritte mit großem Beifall des Publikums belohnt. 
Einige der Künstlerinnen, wie Gertrude Dieterich oder Miki Futamura, sind mittlerweile schon seit vielen Jahren dabei und unterstützen dadurch die Schule nachhaltig.


Für Ulrike Michel, der Vorsitzenden des Fördervereins der Berger Schule, ist es besonders erstaunlich, dass so eine kleine Schule es geschafft hat, ein kulturelles Event im Stadtteil zu etablieren. „Es ist schön zu sehen, dass in der Schule alle, d.h. Schüler, Eltern und Lehrer an einem Strang ziehen, um ein solches Ereignis zu organisieren. 
Die anwesenden Gäste wurden an diesem Abend nicht nur mit einem musikalischen Genuss verwöhnt, sondern darüber hinaus auch vom Cateringteam der Berger Schule kulinarisch verwöhnt. Bei selbst hergestellten Häppchen und einem Gläschen Sekt, nutzten sie dabei die Gelegenheit, sich über die Schule und die Aktivitäten des Fördervereins zu informieren.

 

Der Förderverein der Berger Schule e.V. besteht seit 1998 und hat als Zielsetzung, den Schülern der Förderschule weitergehende therapeutische Unterstützung und Hilfe anzubieten. Mit finanzieller Hilfe des Vereins und dem engagierten ehrenamtlichen Einsatz seiner Mitglieder, konnte in den letzten Jahren ein umfassendes Angebot aufgebaut und verwirklicht werden. 
Der Förderverein unterstützt zurzeit Projekte, wie Kunst- und Sprachtherapie, Sportangebote, eine Capoeira-AG, Gewaltpräventionstraining, Schullandheimaufenthalte und ganz neu seit diesem Jahr eine Fahrradwerkstatt. 
Die Einnahmen des Konzertes, werden für den Mittagstisch in diesem Schuljahr verwendet, so dass alle Berger Schülerinnen und Schüler 3-mal in der Woche ein warmes Mittagessen bekommen, das nur 1 Euro kostet.

Dies ist ein schönes Beispiel dafür, wie Künstler sich für Kinder engagieren, es eine gelungene kulturelle Veranstaltung im Stadtteil gibt und eine kleine Schule positiv auf sich aufmerksam machen kann.
Alle Beteiligten freuen sich jetzt schon auf das Konzert im nächsten Jahr.

nach oben

zurück...

 

zur Startseite ...